Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihren Account in wenigen Schritten einrichten und so startklar für Ihren Versand mit shipcloud machen.


In diesem Artikel 👇

  1. Hinterlegen Sie Ihre Rechnungsadresse und Zahlungsdaten

  2. Hinterlegen Sie Ihre Standard-Absenderadresse

  3. Hinterlegen Sie Ihre Kontaktdaten & nehmen Sie individuelle Design-Einstellungen vor

    1. Kontaktdaten

    2. Design-Einstellungen

  4. Aktivieren Sie Ihre Design-Einstellungen & individualisieren Sie die Texte für Ihre Sendungsverfolgung

  5. Erstellen Sie Ihre erste Versandmarke über das shipcloud WebUI oder integrieren Sie shipcloud in Ihr System

  6. Ihr Onboarding Dashboard im shipcloud WebUI

  7. Ihre weiteren Möglichkeiten mit shipcloud


1. Hinterlegen Sie Ihre Rechnungsadresse & Zahlungsdaten

Um Live-Versandmarken zu erstellen, ist es zunächst notwendig, dass Sie Ihre Rechnungsadresse und Zahlungsdaten hinterlegen, um so Ihr Abonnement zu aktivieren und automatisch in Ihren gebührenfreien Testmonat zu starten. Weshalb die Eingabe Ihrer Zahlungsdaten erforderlich ist, erfahren Sie hier.

Ihre Rechnungsadresse und Zahlungsdaten hinterlegen Sie, indem Sie oben rechts im shipcloud WebUI auf Ihre E-Mail-Adresse klicken und in der Navigationsleiste den Menüpunkt „Abrechnung“ auswählen.

Gut zu wissen: Häufig kommt es vor, dass ein Ad-Blocker die Eingabe der Zahlungsdaten verhindert. Sollten Sie einen Ad-Blocker benutzen, deaktivieren Sie diesen bitte und versuchen Sie es erneut.

Nachdem Sie Abonnement aktiviert haben, können Sie Live-Versandmarken erstellen und mit DHL, DPD und UPS über shipcloud Konditionen versenden. Ab unserem Professional Abonnement können Sie zudem eigene Verträge bei uns hinterlegen und so zu Ihren eigenen Konditionen versenden. Weitere Informationen finden Sie auch hier.

2. Hinterlegen Sie Ihre Standard-Absenderadresse

Ihre Versandadresse können Sie sowohl in den Einstellungen Ihres Plug-ins / Ihrer Integration hinterlegen, als auch in Ihrem shipcloud WebUI. In Ihrem Account können Sie die Versandadresse (und falls nötig auch eine abweichende Rücksendeadresse) unter “Einstellungen >> Versandadressen“ eingeben. Sofern Sie keine abweichende Adresse für Rücksendungen angeben, verwenden wir automatisch Ihre Standard-Absenderadresse als Zieladresse für Rücksendungen.

Gut zu wissen: Sofern Sie die Möglichkeit haben, Ihre Versandadresse in Ihrem Plug-in / Ihrer Integration zu hinterlegen, verwenden wir die dort gespeicherten Daten zum Erstellen der Versandmarke. Ist dies nicht möglich, wird die hinterlegte Versandadresse aus dem shipcloud WebUI an die Versanddienstleister übermittelt.

3. Hinterlegen Sie Ihre Kontaktdaten & nehmen Sie individuelle Design-Einstellungen vor

a. Kontaktdaten

Klicken Sie auf den Menüpunkt “Einstellungen >> Design”, um Ihre Kontaktdaten zu pflegen. Diese Daten sind im Anschluss auf Ihrer Tracking-Seite und in Ihren Tracking-E-Mails sichtbar. Daher empfiehlt es sich hier, die Kontaktdaten Ihres Kundenservices anzugeben, sodass Ihre Kunden bei Rückfragen zu Versand und Zustellung gleich die richtigen Ansprechpartner kontaktieren.

📌 Bitte beachten Sie, dass Sie ohne Kontaktdaten keine weiteren Individualisierungen vornehmen können. Daher ist es ratsam, diese zuerst auszufüllen.

b. Design-Einstellungen

Individualisieren Sie Ihre Tracking-Seite und -E-Mails, unter dem Menüpunkt „Einstellungen >> Design“, indem Sie Ihr Firmenlogo hinterlegen und die Farbgebung an Ihr Shop-Design anpassen.

Darüber hinaus können Sie hier Ihr Firmenlogo zur Darstellung auf Ihren Versandmarken hochladen. Ihr Firmenauftritt ist dann von Ihrem Shop bis zur Sendungsverfolgung in einem einheitlichen Look-and-Feel - die perfekte Customer Experience. Weitere Informationen finden Sie auch hier.

📌 Bitte beachten Sie, dass über shipcloud erzeugte Versandmarken im DIN A5- und DIN A6-Format als PDF-Datei ausgegeben werden. Aufgrund der Skalierung, können Firmenlogos nur für Versandmarken im DIN A6-Format integriert werden.

4. Aktivieren Sie Ihre Design-Einstellungen & individualisieren Sie die Texte für Ihre Sendungsverfolgung

Aktivieren Sie Ihre bereits vorgenommenen Design-Einstellungen für Ihre Tracking-Seite und -E-Mails, unter dem Menüpunkt "Einstellungen >> Sendungsverfolgung”, indem Sie die beiden Regler anklicken.

Zudem können Sie hier die Texte und Sprache für Ihre Sendungsverfolgung ganz nach Ihrem Geschmack anpassen. Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Gut zu wissen: Ihre aktivierten individuellen Design-Einstellungen werden auch für Ihr Retourenportal verwendet.

5. Erstellen Sie Ihre erste Versandmarke über das shipcloud WebUI oder integrieren Sie shipcloud in Ihr System

Erstellen Sie Ihre erste Versandmarke direkt im shipcloud WebUI unter dem Menüpunkt “Versand >> Neue Sendung”, oder binden Sie shipcloud zunächst über Ihren API-Key an eines der zur Verfügung stehenden Plug-ins oder über die RESTful API an Ihr eigenes Shop-, ERP- oder Warenwirtschaftssystem an und generieren Sie die Versandlabel direkt aus Ihrem System heraus. Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Developer Portal.

Klicken Sie oben rechts im shipcloud WebUI auf Ihre E-Mail-Adresse und wählen Sie den Menüpunkt API-Schlüssel aus. Dort finden Sie sowohl Ihren Live-API-, als auch Ihren Sandbox-Schlüssel für Testzwecke. Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Gut zu wissen: Neukunden können Ihren Live-API-Key auch direkt aus Ihrem Onboarding "Dashboard" kopieren. Dort wird Ihnen der API-Schlüssel solange angezeigt, bis Sie die Einrichtung Ihres Accounts abgeschlossen und den Onboarding-Leitfaden dauerhaft ausgeblendet haben.

6. Ihr Onboarding Dashboard im shipcloud WebUI

Neben diesem Artikel, finden Sie nach der Aktivierung Ihres Abonnements, unter dem Menüpunkt “Dashboard”eine Einrichtungshilfe in Ihrem shipcloud WebUI.

Lassen Sie sich mit unserem Onboarding Leitfaden durch die einzelnen Schritte der Einrichtung Ihres Accounts führen und machen Sie diesen so bereit für Ihren Versand. Sobald Sie einen Schritt abgeschlossen haben, wird dieser automatisch abgehakt und Sie können mit dem nächstem Schritt fortfahren.

In Ihrem Dashboard können Sie jederzeit über den Button oben rechts zwischen dem Onboarding Leitfaden und Ihrer Statistik wechseln. Sollten Sie die Einrichtungshilfe nicht mehr benötigen, können Sie den Onboarding Leitfaden dauerhaft ausblenden.

7. Ihre weiteren Möglichkeiten mit shipcloud

a. Sporadische Abholaufträge

Für den Versand mit UPS oder DPD ist es auch möglich, eine sporadische Abholung für Ihre Pakete zu buchen. Wie das geht und was hierbei zu beachten ist, finden Sie hier.

b. shipcloud Retourenportal

Mit shipcloud können Sie Ihren Kunden zudem, ab unserem Ambition Abonnement, Ihr eigenes Retourenportal zur Verfügung stellen. Dort können Ihre Kunden entscheiden, mit welchem Versanddienstleister Sie Ihre Bestellung retournieren möchten und bequem Ihr Retourenlabel, entweder zum Ausdruck im PDF-Format oder als QR-Code im PNG-Format, selbst erstellen. Weitere Informationen zur Einrichtung des Retourenportals finden Sie hier.

Sie haben weitere Fragen oder benötigen Hilfe bei der Einrichtung? Kontaktieren Sie uns unter support@shipcloud.io. Wir stehen Ihnen gerne unterstützend zur Seite.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren 👇

Die shipcloud Sandbox

Warum muss ich meine Zahlungsdaten angeben?

Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit den Versanddienstleistern?

Individuelle Design-Einstellungen in shipcloud

Individuelle Einstellungen für Ihre Sendungsverfolgung

Hilfreiche Tipps zur Einrichtung des Retourenportals

Wo finde ich meinen API-Schlüssel?

Wie beauftrage ich eine Abholung?


War diese Antwort hilfreich für dich?