Mit shipcloud können Sie zusammen mit der Versandmarke eine Zollinhaltserklärung (CN22/CN23) elektronisch für verschiedene Versanddienstleister erstellen.


Für Ihre zollpflichtigen Sendungen müssen Sie Zollinhaltsdaten an Asendia übermitteln.

Mit shipcloud können Sie via shipcloud WebUI oder API Request zusammen mit der Versandmarke die für Ihren zollpflichtigen Asendia-Versand benötigte Zollinhaltserklärung CN22 erstellen. Tipps zur Erstellung einer Zollinhaltserklärung finden Sie hier.

Nach Erstellung der Sendung sowie der Zollinhaltserklärung steht Ihnen Ihre Asendia Versandmarke mit integrierter Zollinhaltserklärung CN22 (Harmonized Label) zum Download als PDF im DIN A6-Format zur Verfügung.

Bitte denken Sie beim Versand in ein Nicht-EU-Land auch an die weiteren möglicherweise notwendigen Zollpapiere wie die Proforma- oder Handelsrechnung.

📌 Sollten Sie mehrere Pakete an denselben Empfänger in ein zollpflichtiges Land versenden wollen, so denken Sie bitte daran, jedem einzelnen Paket Zolldokumente beizufügen.


Sie haben weitere Fragen? Wir sind gern für Sie da.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren 👇

Asendia: Überblick über die Anbindung mit shipcloud

Asendia: Versand mit eigenem Vertrag

Asendia: Zusatzservice mit eigenem Vertrag

Tipps zur Erstellung einer Zollinhaltserklärung (CN 23/CN22) mit shipcloud

War diese Antwort hilfreich für dich?