Diese Funktion steht Ihnen ab unserem Professional Abo zur Verfügung.

Sofern Sie Ihren eigenen GLS-Vertrag in shipcloud einbinden möchten, schalten wir die Konfiguration gerne für Sie frei. Schreiben Sie uns hierfür eine E-Mail an support@shipcloud.io.

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Nutzung von GLS eine Freischaltung für die GLS Web API benötigen. 

Sofern Sie die Zugangsdaten für die neue GLS Web API noch nicht haben, wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Account Manager bei GLS und fordern diese an. Bitte weisen Sie Ihren GLS Ansprechpartner explizit darauf hin, dass Ihnen die Web API freigeschaltet wird.

In diesem Fall gelten Ihre individuell getroffenen Vereinbarungen u.a. hinsichtlich:

  • Ihrer Transportversicherung,
  • der (regelmäßigen) Abholung/Abgabe in Paketshops von Sendungen

Folgende Daten benötigen Sie für Ihre GLS Konfiguration:

Um die neue GLS-Schnittstelle nutzen zu können, benötigen Sie die folgenden Zugangsdaten für die GLS Web API.

So füllen Sie die Konfiguration für den GLS Versand aus:

  • Benutzername & Passwort: Ihre Login-Daten für Ihren YourGLS Account. Diese Daten werden Ihnen von GLS zugewiesen. Bitte kontaktieren Sie Ihren GLS Ansprechpartner und bitten um Freischaltung für das GLS Web API. 
  • Customer-ID: Ihre GLS Kundennummer (Der vordere Teil vor dem Leerzeichen Ihrer Versendernummer) 
  • Contact-ID: Die ID Ihrer Abholstelle (Der hintere Teil nach dem Leerzeichen Ihrer Versendernummer) 

Einstellungen für den internationalen Versand

Damit Sie Ihre GLS Sendungen auch über Zollgrenzen hinweg verschicken können, müssen Sie bei diesem Versanddienstleister Ihre Incoterms übergeben. Dabei handelt es sich um eine Reihe freiwilliger Klauseln zur Auslegung handelsüblicher Vertragsformeln, die international einheitlich ausgelegt sind und weltweit Anwendung finden.

In shipcloud haben Sie die Möglichkeit, folgende Incoterm-Codes anzugeben:

  • ddp (Delivered free, duty paid, taxed): Frei Haus, verzollt, versteuert – der Versender zahlt alle anfallenden Kosten, der Empfänger trägt keine Kosten.
  • ddp_untaxed (Delivered free, duty paid, untaxed): Frei Haus, verzollt, unversteuert – der Versender zahlt Fracht, Verzollung und Zölle, der Empfänger zahlt die anfallenden Steuern
  • dap (Delivered free, duty unpaid, untaxed): Frei Haus, unverzollt, unversteuert – der Versender zahlt ausschließlich die Fracht, alle anderen Kosten trägt der Empfänger.
  • dap_cleared (Delivered free, no duty, no taxes): Frei Haus, ohne Zoll, ohne Steuer – der Versender zahlt Fracht und Verzollung, der Empfänger zahlt Zölle und Steuern.

Diese können Sie entweder direkt in Ihrer GLS Konfiguration standardmäßig für all Ihre internationalen Sendungen festlegen, beim Erstellen einer einzelnen Sendung im WebUI oder via API Request an uns übergeben.

Bitte beachten Sie: Diese Angabe müssen Sie machen, wenn Sie international über Zollgrenzen hinweg mit GLS versenden wollen.

Sollten Sie noch Fragen zum internationalen Versand mit GLS haben, finden Sie direkt bei GLS hilfreiche Informationen.

Tipp: Wo finden Sie die Daten für die Konfiguration?

Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten für die GLS Web API auf der GLS-Website an. Unter "Abwicklung" > "Paketversand" finden Sie im unteren Bereich bei Ihrer Versandadresse Ihre Versendernummer. Der Teil vor dem Leerzeichen ist Ihre Customer-ID. Der Teil hinter dem Leerzeichen ist Ihre Contact-ID.

Retouren mit eigenen GLS Vertrag

Sofern Sie über Ihren eigenen GLS Vertrag versenden, können Sie nationale als auch internationale Retourenmarken bequem über shipcloud erzeugen. Erstellen Sie diese entweder als Beileger für Ihre Pakete oder nach Bedarf über unser Retourenportal *. 

  • Bitte beachten Sie, dass über das Retourenportal nur Sendungen für den nationalen Versand erstellt werden können. 

War diese Antwort hilfreich für dich?