Verbinden Sie die shipcloud einfach mit Ihrem WooCommerce Shop und erstellen Sie Ihre Versandmarken direkt aus Ihrem Backend.


In diesem Artikel erfahren Sie, welche WooCommerce Einstellungen Sie, neben den Einstellungen in Ihrem shipcloud Plug-in, noch in Ihrem Backend treffen und so Ihren Versand erleichtern können.

In diesem Artikel 👇

  1. Versandzonen

  2. Paketvorlagen


Versandzonen

Möchte man Käufern die Auswahl der Versandmethode anbieten, so ist es notwendig, shipcloud als Versandart in der entsprechenden Versandzone hinzuzufügen. Im Menüpunkt "WooCommerce >> Einstellungen >> Versand" können Sie Ihre Versandzonen festlegen.


Klicken Sie auf "Versandart hinzufügen". Anschließend öffnet sich ein neues Fenster, wo Sie eine neue Versandzone definieren können.




Paketvorlagen

Um sich die Arbeit ein wenig zu erleichtern, gibt es bei WooCommerce die Möglichkeit, Paketvorlagen zu erstellen. Unter "Produkte >> Paketvorlagen" können Sie individuelle Vorlagen erstellen.


Über den Button "Neu hinzufügen" öffnet sich ein neues Fenster. Neben den Paketmaßen, können Sie hier auch das Gewicht, den Versanddienstleister, den Service und den Pakettyp angeben. Darüber hinaus können Sie eine Ihrer Paketvorlagen auch als Standard-Paketvorlage definieren, die dann bei der Erstellung einer Versandmarke automatisch vorausgewählt ist.

Klicken Sie anschließend oben rechts auf "Veröffentlichen", um die Paketvorlage final anzulegen.


Sie haben weitere Fragen? Wir sind gerne für Sie da.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren 👇

1. Konfigurieren Sie Ihr shipcloud Plug-in für WooCommerce [Version 1.0]

3. Erstellen Sie eine Versandmarke in WooCommerce [Version 1.0]


War diese Antwort hilfreich für dich?