Sie können Retouren-Versandmarken mit shipcloud für die folgenden Versanddienstleister erstellen: DHL, DPD, UPS, GLS und Hermes.

Bitte beachten Sie, dass Sie Hermes Retouren-Marken lediglich über eigene Verträge mit diesem Versanddienstleister generieren können. Weiterhin sind diese nicht über den Hermes ProfiPaket-Service verfügbar. Für weitere Informationen über Hermes-Retourenlabel wenden Sie sich bitte an Ihren Hermes-Accountmanager.

DHL, DPD, UPS und GLS Retouren-Marken können hingegen sowohl über unsere Verträge, als auch über Ihre eigenen Verträge erstellt werden.

Retouren-Versandmarken können Sie entweder direkt über unsere Schnittstelle (API), über das shipcloud WebUI oder über unser Retourenportal erstellen.

Im WebUI können Sie eine Retouren-Marke erstellen, indem Sie die Versandmarke für den Hinversand unter "Sendungen" über den blauen Lupen-Button erneut aufrufen. Anschließend öffnet sich das Detailfenster der Versandmarke und Sie können oben auf den Button "Versandmarke für Rücksendung erstellen" klicken. Wählen Sie anschließend noch den für die Retoure gewünschten Versanddienstleister aus und erstellen Sie die Retouren-Marke wie gewohnt über den grünen "Versand buchen"-Button.

Wie die Erstellung in Ihrem Shopbackend funktioniert, erfahren Sie beim entsprechenden Hersteller Ihres Plug-ins oder Shopsystems.

Wenn Sie Interesse an der Nutzung unseres Retourenportals haben, melden Sie sich gerne unter support@shipcloud.io bei uns.

Weitere Informationen über das shipcloud Retourenportal und die richtige Konfiguration finden Sie hier.

War diese Antwort hilfreich für dich?